Kellerdecken- und Dachbodendämmung

... alternative Behaglichkeit im Haus


Ein Haus wird in der Regel von außen gedämmt, die immer noch effektivste Art der Energieeinsparung.


Aber nicht immer ist eine Außendämmung der Fassade möglich. Trotzdem müssen Sie auf Behaglichkeit, warme Füße und ein verbessertes Raum- und Wohlfühlklima nicht verzichten.


Alternative Möglichkeiten bieten Ihnen hier Dämmmaßnahmen in der Bereich von Kellerdecke und Dachboden.



Im Sommer eignen sich unbeheizte Kellerräume sehr gut als Lagerraum wobei sie im Winter eher für frostige Themperaturen sorgen. Hier verhindert eine Kellerdecken-

dämmung das die Wärme im Raum verbleibt. Somit kann sie nicht über den Boden abfliessen. Ein weiterer Vortei ist das wäremeführende Rohleitungen gleich mit gedämmt werden. 


Wenn Sie Ihr Dachgeschoß nicht als Wohnraum ausbauen möchten benötigen Sie keine aufwendige Zwischen- oder Untersparrendämmung des Daches. Eine Däm-

mung des Dachbodens mit begehbaren Verbunddämmplatten ist ausreichend um Heizenergie einzusparen.

 

Fazit eine Kellerdecken- und/oder Dachbodendämmung ist eine schnell wirkende Maßnahme um Energieverluste zu begrenzen


Gerne stellen wir Ihnen die verdchiedenen Dämmsysteme vor und erstellen Ihnen kostenfrei ein Angebot.                               ►Kontakt             zurück